Call for Papers

Die nächste Fachtagung Mensch & Computer wird vom 8. – 11. September 2013 an der Universität Bremen stattfinden.  Einen besonderen Schwerpunkt möchten wir mit dem Motto “Interaktive Vielfalt” legen: Die Diversität der Nutzerinnen und Nutzer, die Unterschiedlichkeit ihrer Lebenslagen und Arbeitskontexte und der technischen Ausstattung, die sie verwenden, erfordert eine darauf abgestimmte differenzierte Gestaltung der Mensch-Computer-Interaktion. Wir möchten Sie auf diesem Wege zur aktiven Teilnahme aufrufen und kurz über die vielfältigen Möglichkeiten Ihrer Teilnahme informieren.

Termine
Lang/
Kurzbeiträge
Inter | aktion
Demo-
Kurzbeiträge
Tutorien
Visionen
Doktorandenseminar
17. März 2013
1. April 2013
Einreichung
12. Mai 2013
26. Mai 2013
Einreichung
31. Mai 2013Benachrichtigung
1. Juni 2013
16. Juni 2013Einreichung
25. Juni 2013Einreichung
30. Juni 2013Camera-Ready Copy
10. Juli 2013Camera-Ready Copy
22. Juli 2013Einreichung

Die Einreichungstermine für Beiträge zu den M&C-Workshops werden von den Workshop-Organisatoren festgelegt.

Die Abgabe von Beiträgen erfolgt ausschließlich in elektronischer Form über das Konferenzmanagement-System: Melden Sie sich dazu bitte als neuer Benutzer an oder verwenden Sie Ihren bestehenden Account.

Unter der Rubrik „Beitragsformen“ finden Sie weitere Informationen.

Die Themenschwerpunkte der Mensch und Computer 2013

Vielfalt der Methoden

  • Mensch-zentriertes Design
  • Anforderungsanalyse
  • Evaluationsverfahren
  • User Experience Design
  • Design for All
  • Reflective Design
  • Value-sensitive Design
  • Gender und Diversity im Design
  • Prototyping, Interaktionsmodellierung
  • Agile Entwicklung und Usability

Vielfalt der Interaktionstechniken

  • Embodied Interaction
  • Touch und Gestik
  • Be-greifbare Interaktion, Tangible Interaction
  • Interaktive Visualisierungen
  • Sprachbasierte und multimodale Schnittstellen
  • Kontextadaptive und intelligente User Interfaces
  • Web 2.0 und Semantic Web
  • Interaktion mit eingebetteten und ambienten Systemen
  • Virtuelle, gemischte und erweiterte Realitäten
  • Virtuelle Charaktere und Avatare
  • Brain-Computer Interfaces

Vielfalt der Menschen, Kontexte und Anwendungen

  • Interaktive Medien in Kunst und Kultur
  • E-Commerce und Marketing
  • Anwendungen in Produktion und Verwaltung
  • e-Government, e-Health
  • Sicherheitskritische Systeme
  • Kooperative Systeme und Kooperationsplattformen
  • Unterhaltung und Computerspiele
  • Entertainment Interfaces
  • Interaktives Fernsehen
  • Ethik der interaktiven und vernetzten Systeme
  • Soziale Netzwerke, Filterbubble-Effekte
  • Multiple Identitäten und Schutz der Privatsphäre
  • Ambient Assisted Living
  • Mobile und ubiquitäre Interaktion
  • Intelligente Häuser und Haushaltstechnik
  • Serious Games, Human Computation
  • Do It Yourself: Makers, Hackerspaces and Fablabs

Übersicht über die Beitragsformen

In „Langbeiträgen“ können interessante Arbeitsergebnisse aus Forschung und Praxis berichtet werden. „Kurzbeiträge (Poster)“ sind vor allem für die Präsentation von vorläufigen Ergebnissen und Praxisbeispielen geeignet.

Sehr gut angenommen wurden bei der letzten Tagung die „Inter|aktion – Interaktiven Demos“. Wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, im Rahmen einer Ausstellung Ihre interaktiven Exponate vorzuführen.

Wieder dabei sind die Beitragsformen „Workshops“ und „Tutorials“. Sollten Sie eine bewährte Workshop-Reihe fortführen wollen oder ein interessantes neues Thema haben, dann reichen Sie Ihre Workshop-Idee ein. In “Tutorials” können Sie Ihr Wissen an ein fachlich interessiertes Publikum weitergeben.

Unter dem Motto „Mensch-Computer Interaktion im Jahre 2026“ wird die Kategorie „Visionen“ fortgeführt. Sie wendet sich vor allem an Studierende, die beispielsweise im Rahmen von Kursen derartige Visionen entwickeln. Wenn Sie also Lehrveranstaltungen anbieten, denken Sie bitte darüber nach, sich hier aktiv zu beteiligen.

Zusätzlich gibt es wieder einen „Studentischen Wettbewerb“ in Form der Usability Challenge.

Einreichung von Lang- und Kurzbeiträgen sowie von Workshop-Vorschlägen bitte bis zum 01.04.2013.

Bitte beachten Sie für die Einreichung von Beiträgen diese Autorenrichtlinien.

Der Tagungsband der Konferenz Mensch & Computer 2013 wird in elektronischer Form im Oldenbourg Wissenschaftsverlag erscheinen. Eine gedruckte Version kann als print-on-demand bezogen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.